Vorher/Nachher | Haar Roboter
18
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Vorher/Nachher

Vorbereitung auf die Haartransplantation mit ARTAS Robotic

Wir besprechen vorab mit Ihnen an welcher Stelle die Haare entnommen werden. Um die Haartransplantation bestmöglich umzusetzen, müssen Ihre Haare, an dieser Stelle, eine Länge von einem Millimeter haben. Das Kürzen der Haare sollte schon in den Tagen vor der Behandlung stattfinden.

 

Nach der Behandlung unterstützen wir Sie natürlich mit allen Informationen zu den Themen Pflege, Freizeitaktivitäten und Haarstyling. Auch eine Lokalanästhesie kann sich auf Ihre Fahrtüchtigkeit auswirken. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen sich nach der Behandlung fahren zu lassen.

Haarpflege in der ersten Woche nach der Haartransplantation

  • Die Pflege Ihrer Kopfhaut beginnt am zweiten Tag nach der Behandlung. Am zweiten und dritten Tag spülen Sie Ihren Kopf vorsichtig mit lauwarmen Wasser ab.
  • In den ersten drei Tagen sollten Sie den transplantieren Bereich mit ihren Fingerspitzen und Fingernägeln sehr vorsichtig behandeln.
  • Am vierten Tag waschen Sie Ihre Haare mit einem medizinischen Shampoo.
  • Am fünften Tag genügt eine Spülung mit lauwarmen Wasser.
  • Ab dem sechsten Tag können Sie Ihre Haare mit einem neutralen Shampoo waschen. Dazu verwenden Sie eine haselnussgroße Menge Shampoo und arbeiten dieses mit kreisenden Bewegungen sanft ein. Zusätzlich können Sie mir der Verwendung von Arganöl beginnen. Es wird sanft mit den Fingerspitzen aufgetupft und fördert den Heilungsprozess.
  • Auf Fön, Glätteisen und Stylingprodukte sollten Sie die ersten Tage verzichten. Lassen Sie Ihre Haare an der Luft trocknen.
  • Beim Kämmen sollten die transplantieren Haare ausgespart werden.
  • Die Verwendung von Stylingprodukten, Hitzeeinwirkung oder chemischen Behandlungen sind nach Absprache mit Ihrem Arzt wieder möglich.

Tipps für Zuhause

Postoperative Medikation

Im Falle von Schmerzen können Sie alle 4 Stunden eine Tablette Ibuprofen 600mg einnehmen.

 

Bewegungsabläufe

Um den Druck auf Ihren Kopf möglichst gering zu halten, sollten Sie folgendes beachten:

 

  • Versuchen Sie Ihren Kopf so aufrecht wie möglich zu halten.
  • Bitte bücken Sie sich nicht.
  • Seien Sie vorsichtig beim Einsteigen in das Auto.
  • Halten Sie Ihren Kopf nicht nach unten.
  • Sie sollten nicht schreien oder extrem husten.
  • Die Nase sollte nur leicht geputzt werden.
  • Vermeiden Sie jegliche Art von Sport.
  • Üben Sie keine schweren körperlichen Arbeiten aus.

 

Kleidung

Wählen Sie Kleidungsstücke die Sie nicht über den Kopf ziehen müssen. In den ersten sieben Tagen sollten Sie keinen Hut oder eine Mütze tragen.

 

Schlafposition

Versuchen Sie auf dem Rücken zu schlafen und lagern Sie Ihren Kopf etwas erhöht. Um den behandelten Bereich zu schonen empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer Nackenrolle.

 

Duschen

Natürlich können Sie nach der Behandlung duschen. Achten Sie aber bitte darauf, dass Sie Ihren Kopf aussparen und weder zu lange noch zu heiß duschen. Die Reinigung Ihrer Kopfhaut ist erst ab den zweiten Tag erlaubt.

 

Schwellungen

In den ersten Tagen kann es zu Schwellungen kommen. Um diese zu lindern geben Sie Cool Packs auf die betroffenen Stellen. Die Packs sollten nur im Kühlschrank gelagert werden und niemals im Gefrierfach.

 

Entzündungen

Eine Rötung oder auch ein schmerzhaftes, heißes Gefühl sind klare Anzeichen für eine Entzündung. Sollte Sie dies bemerken, kontaktieren Sie uns so schnell wie möglich.

 

Wundschorfbildung

In den ersten Tagen kann sich Wundschorf bilden. Dieser fällt in der Regel von selbst ab. Sollten dabei auch Haare ausfallen besteht kein Grund zur Sorge. Alle Haare wachsen innerhalb von fünf Monaten wieder nach.

 

Juckreiz

Dieser kann in den ersten Tagen im  Spender- und Transplantationsbereich auftreten. Dies gehört zum Heilungsprozess und ist völlig normal. Bitte verzichten Sie aber darauf den Wundbereich zu kratzen.

 

Alkohol und Rauchen

Auf beides sollte nach Möglichkeit verzichtet werden.

Die erfolgreiche Haartransplantation

Video von Patient Martin

mit Interview

ohne Interview